MyLife

MyLife

Blog von Jochen Koch

Mein Leben, mein Blog!

Dies war von Oktober 2009 bis September 2014 mein öffentliches Tage- bzw. Erlebnisbuch.

Hier kannst Du erfahren, was mich in dieser Zeit bewegt hat und welche Reisen ich unternommen habe.

Der Blog ist nun aber nicht mehr aktiv.

Impressum

Hilfe, ich wurde entführt!

Wie das Leben so spielt...Posted by Jochen Koch Thu, October 11, 2012 10:04:28
Polen ist ja nun wirklich ein Land, das sich in vielerlei Hinsicht sehr gut entwickelt. Eine Ausnahme scheint mir hier die Kultur der Taxifahrer und des Taxifahrtorganisierens zu sein. Gestern früh sind wir zu viert ins erstbeste Taxi vor dem Hotel gestiegen, hatten zuvor aber schon eines telefonisch bestellt, da kurzzeitig vor dem Hotel keines frei war. Da unser Taxi aber von der gleichen Taxigesellschaft war wie das bestellte, sollte das ja kein Problem sein. Ich habe den Ungehorsam des Taxiwechsels sogar noch vor dem Einsteigen an der Rezeption angezeigt. Kurz nach dem Losfahren hat unser Taxifahrer dann scheinbar kurz mit der Zentrale telefoniert... die ihn wohl geschimpft hat. Daraufhin ist er nur einmal um den Block gefahren und hat uns dann vor dem Hotel unserem laut Bestellung ordnungsgemäßen Taxi zugeführt. Der Begriff Kidnapping kam mir zu diesem Zeitpunkt (noch) nicht in den Sinn. Da ich nun heute schon sehr früh zum Flughafen abfahren musste (6:15), und nicht wusste, ob es zu dieser Zeit schon Wartetaxis vor dem Hotel gibt, habe ich am Abend zuvor eines bestellt. Natürlich standen heute morgen drei Stück vor dem Hotel. Ich also zur Dame an der Rezeption, welches ich nehmen solle. Antwort: Erstes oder egal. So genau kann ich das jetzt nicht mehr sagen. Ich also rein ins Taxi und los. Schon an der nächsten Straßenecke werden wir von hinten angehupt. Ein anderes Taxi. Wird wohl ein freundlicher Kollege sein, der einen Spaß macht. Er macht keinen Spaß. Zuerst hält er neben uns und spricht mit meinem Fahrer durchs offene Fenster. Mir schwant schon, was da kommt... Aber zunächst dachte ich, die Sache ist geklärt. Ist sie nicht. Das andere Taxi fährt zwar weiter, aber nur, um direkt vor uns zu halten. Der Fahrer steigt aus, öffnet die Beifahrertür und fragt nach hinten zu mir "Room number 220?". Nachdem ich früh morgens scheinbar noch nicht so gut lügen kann, sage ich (kleinlaut) "tak". Das bedeutet ja und gleichzeitig, dass mein Kidnapping damit besiegelt ist. Der bestellte Fahrer öffnet die hintere Tür und deutet mir an, auszusteigen. Dann geht er eigenhändig an den Kofferraum, schnappt sich mein Gepäck, verfrachtet es ins Entführungstaxi und deutet mir an, einzusteigen. Währenddessen streitet er auf Polnisch mit meinem Ex-Taxifahrer. Es fällt mehrfach das Wort "Kurwa" - polnisch für "Hure". Das dürfte allerdings nicht mir gegolten haben, da die Polen dieses Wort in etwa verwenden wie unsere Freunde aus der nordamerikanischen Hochkultur das Wörtchen"Fuck". Ich entschuldige mich noch bei meinem Ex-Taxifahrer. Auf jeden Fall bin ich jetzt entführt - bis zum Flughafen. Dort gebe ich kein Trinkgeld, um meinen Protest gegen diese inakzeptable Taxigastentführungspraktik zu demonstrieren. In diesem Sinne: Goodbye, Poland! Das nächste Mal bin ich vorbereitet...

  • Comments(0)