MyLife

MyLife

Blog von Jochen Koch

Mein Leben, mein Blog!

Dies war von Oktober 2009 bis September 2014 mein öffentliches Tage- bzw. Erlebnisbuch.

Hier kannst Du erfahren, was mich in dieser Zeit bewegt hat und welche Reisen ich unternommen habe.

Der Blog ist nun aber nicht mehr aktiv.

Impressum

Travel Report

Wie das Leben so spielt...Posted by Jochen Koch Mon, June 18, 2012 19:52:15
Haben in den letzten acht Tagen viel erlebt: - Auf der Küstenstraße runter nach Zadar (ca. 340 km), wo wir zwei Tage bei Snezena und ihrer Familie verbrachten. Dazu gehören ein Besuch der Meeresorgel an der Promenade von Zadar, ein Ausflug zu den Krka Wasserfällen sowie der Genuss von traditionell unter heißer Asche zubereitetem Essen. Ständige Begleiter waren allerdings vor allem in ländlichen Gegenden immer noch deutlich sichtbare Kriegsschäden, die zwar keine Einschränkungen für Touristen darstellen, aber doch sehr zum Nachdenken anregen. - Weiter ging es gen Süden und dann ins Landesinnere nach Bosnien über Mostar bis nach Sarajewo/ Visoko/ Kakanj, wo wir Minka und Resada und deren Familien besuchten. Bosnien ist ein wunderschönes Bergland, in dem die Spuren von 500 Jahren türkischen Einflusses ein ganz besonderes Flair erzeugen (Musik, Essen, Moscheen). Besonders schön sind die (wieder aufgebauten) Altstädte von Mostar und Sarajewo, wo o.g. Flair besonders deutlich wird. Ungewöhnlich, ein wenig spannend und letzten Endes aber vor allem belustigend sind die bosnischen Pyramiden von Visoko. Hier wurden vor wenigen Jahren die angeblich ältesten Pyramiden der Welt entdeckt. Und irgendetwas ist an den Ausgrabungen sicherlich dran. Leider werden aber Archäologie, Anthropologie, Geologie und Spirituelles zu sehr vermischt, was in unseren Augen der Seriosität und Professionalität eines solchen Forschungsvorhabens arg schadet. Hier ein paar Beispiele: Die meisten Helfer sind freiwillige Alternative mit Nasenringen und sprituellen Namen (z.B. heißt Sabine aus Düsseldorf dort 'Meruan'), die angebliche Fakten nennen (z.B. 30.000 Jahre alter Monolith aus handgemachter Keramik, die nach heutigem Wissensstand so gar nicht hergestellt werden kann), diese dann aber einfach so stehen lassen. Auf kritisches Nachfragen wird auf zwei Konferenzen mit vielen Wissenschaftlern und deren Veröffentlichungen verwiesen - das is ja wohl Beweis genug, dass hier was Wichtiges ausgegraben wird. Naja, ich werde meine Freunde Indiana Jones, Mulder und Scully mal anrufen und sie bitten, mal in Visoko vorbeizuschauen... Eigentlich wäre es auch viel wichtiger, Geld und Mühe in den Aufbau des Landes zu stecken, denn Kriegsschäden und relative Armut sind überall zu sehen (3 von 5 Autos sind VW Golf 1 oder 2, die Mehrheit der Menschen ist arbeitlos). Sie bauen vieles selber an, denn die Lebensmittelpreise sind (wie auch in Kroatien) höher als in Deutschland. Aber die Leute (in ordentlichen Jobs) verdienen nur 200 bis 400 Euro pro Monat. Nichtsdestotrotz ist Bosnien aufgrund der Schönheit der Landschaft und der Gastfreundlichkeit seiner Einwohner unbedingt eine Reise wert! - Seit Samstag Abend sind wir nun wieder zurück in Medulin. Gestern waren wir zum Baden (und Essen) am Kamenjak und heute hatten wir die erste Stunde unseres Tauchkurses inkl. erstem Tauchgang - sehr geil! Bis Ende der Woche sind wir zertifizierte Open Water Divers und dürfen alleine bis in eine Tiefe von 18 m tauchen. Für alle, die zu Hause schwitzen: Hier hat es auch 31 Grad - aber wir haben Klimaanlage und das Meer... 😜

  • Comments(0)