MyLife

MyLife

Blog von Jochen Koch

Mein Leben, mein Blog!

Dies war von Oktober 2009 bis September 2014 mein öffentliches Tage- bzw. Erlebnisbuch.

Hier kannst Du erfahren, was mich in dieser Zeit bewegt hat und welche Reisen ich unternommen habe.

Der Blog ist nun aber nicht mehr aktiv.

Impressum

Deep Sea, Baby!

Wie das Leben so spielt...Posted by Jochen Koch Fri, November 09, 2012 16:12:05
Gestern waren wir in Tulamben zum Wracktauchen. Über 2,5h einfache Fahrt sind zwar ein ganz schöner Aufwand. Aber die balinesische Landschaft unterwegs und zwei 50-minütige Wracktauchgänge zur USST Liberty waren mehr als nur eine Entschädigung. Das Schiff wurde im 2. Weltkrieg von einem japanischen U-Boot torpediert, konnte dann aber zumindest noch am Strand auflaufen, um seine Ladung zu löschen. Dort lag es dann, bis es 1963 beim Ausbruch des nahegelegenen Vulkans Agung ins Meer befördert wurde. War somit ein sog. Strandtauchgang vom Ufer aus. Abends gab es dann superleckeres Essen in der Villa NaNi. Dedy, der Koch, hat gezaubert. Wir haben jeder (Freimut, Ulrike Gundel, Annette und ich) einen eigenen Mini-Holzkohlengrill auf dem Tisch gehabt, um Garnelen-, Fisch- und Fleischspieße zu grillen. Heute dann wieder Pool und Massagen von Made (Betonung auf der zweiten Silbe 😉). Nachmittags Shopping im nahegelegenen Handicraft Shop – balinesisches Handwerk ist wirklich hübsch und wird sich gut in unserem neuen Wohnzimmer machen. Und dann waren wir endlich mal am Strand inkl. tollem Sonnenuntergang. Hab schon einen Surflehrer ausfindig gemacht. Mal sehen, ob ich das nächste Woche hinkriege... Morgen/ übermorgen sind wir jetzt erst mal mit eigenem Fahrer unterwegs auf Bali, um ein paar Sehenswürdigkeiten und einen der Vulkane aufzusuchen. Beim Mount Batur werden wir auf Sonntag übernachten und ab morgens um 4 Uhr den Aufstieg mit einem Guide beginnen. Sollten wir das überleben (ich probier's in FiveFingers) warten dann nach unserer Rückkehr schon Kiky und Adria in Seminyak auf uns. Sie kommen extra aus der Hauptstadt Jakarta. Nach drei Jahren wird das sicherlich ein schönes Wiedersehen – dieses Mal in Ihrem Heimatland. Für Mittwoch steht dann noch Tauchen am Manta Point an. Danke an Elitza für die Empfehlung! Mal sehen, ob wir da ein paar Riesenunterwassersegler zu sehen bekommen. Details und Fotos folgen. Das ein oder andere stelle ich bei Facebook schon mal direkt ein. Dummerweise kann ich mit dem iPad nämlich keine Fotos diesem Blog hinzufügen.



  • Comments(1)//blog.jochenkoch.de/#post164